Aus Naters, Birgisch und Mund ist Naters geworden

Das Territorium der drei früheren Burgerschaften erstreckte sich vom Aletschgletscher bis zum Baltschiedertal. Der Natischerberg, der Birgischerberg und der Munderberg sind in Bezug auf Höhenlage, Topographie und landschaftliche Schönheiten sehr ähnlich. Gleich waren auch ihre wichtigsten Aufgaben, nämlich die Pflege und der Erhalt der Traditionen und kulturellen Bräuche sowie der Schutz und die Bewirtschaftung der Alpen, Weiden und Wälder.


Während die Burgerschaft Naters, eine der grössten im Wallis, über genügend Ressourcen in personeller und finanzieller Hinsicht verfügte, waren die Bugerschaften Birgisch und Mund auf die Unterstützung der Munizipalgemeinden angewiesen. Einzig die Burgerschaft Naters hatte eine getrennte Verwaltung mit fünf Burgerräten. Birgisch hatte eine Burgerkommission mit drei Mitgliedern, während in Mund der Gemeinde- und Burgerrat identisch war, da alle Gemeinderäte auch Burger von Mund waren.


Während das Vermögen der Burgerschaften von Birgisch und Mund zum grössten Teil aus Wäldern, Alpen und Weiden bestand, machten bei der Burgerschaft Naters die Grundstücke und Immobilien einen wesentlichen Teil der Bilanz aus.


Mit einer Fusion verfolgten die drei Burgerschaften folgende Ziele:

  • Zusammenschluss zu einer Burgerschaft, die in der Lage ist, das Burgervermögen nicht nur zu verwalten, sondern auch zu erhalten und zu vergrössern.

  • Die örtlichen Traditionen und Bräuche gilt es in allen drei Burgerschaften im gleichen Masse zu pflegen und zu fördern.

  • Die beiden Burgerschaften von Birgisch und Mund sollten im fusionierten Burgerrat vertreten sein.

  • Der Burgerrat kann einfacher besetzt werden.

  • Optimierter Einsatz der Ressourcen bei Finanzen und Personal.

  • Synergien in den Bereichen Verwaltung, Alpen und Wälder.


Am Wochenende vom 25./26. September 2010 stimmten die Burgerinnen und Burger von Birgisch, Mund und Naters der Fusion mit grosser Mehrheit zu. Der Name „Naters“ bleibt unverändert und auch das Wappen der „alten“ Burgerschaft Naters wurde beibehalten. Heute zählt die Burgerschaft ca. 3‘300 in der Gemeinde Naters wohnhafte Burgerinnen und Burger und ist dadurch mit Sicherheit einer der grössten im ganzen Kanton Wallis.

Zurück